FAQ

Darf ich das, was ich erlerne überhaupt anwenden?

Wir unterrichten nach deutschem Recht. Das heißt, dass wir darauf hinweisen, dass die missbräuchliche Anwendung der erlernten Techniken strafbar ist. Insbesondere hat das Mitglied selbst dafür Sorge zu tragen, sich stets im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu bewegen (z. B. §32 StGB Notwehr)

Darf ich bei KALAH Magdeburg trainieren, wenn ich vorbestraft bin?

Voraussetzung für eine Teilnahme am Training ist ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis, welches dem zuständigen Instructor auf Verlangen vorzulegen ist. Wir behalten uns vor, Personen, die wir für nicht geeignet halten abzulehnen oder bei Verdacht auf Kosten des Verdächtigen zu überprüfen. Bei KALAH Magdeburg dürfen nur Personen trainieren, die keinerlei Vorstrafen haben. Denn wir trainieren ausdrücklich nicht diejenigen, vor Denen wir uns schützen möchten! Sollte Euch also etwas Negatives beim Training widerfahren, sprecht uns bitte sofort an

 
Wie sieht ein Probetraining aus?

Ein Probetraining findet im laufenden Betrieb statt, d. h. Du bist bei einer ganz normalen Trainingsstunde dabei. Lass Dich auf keinen Fall entmutigen, wenn Du nicht sofort mitkommst. Wenn Du einige Zeit bei uns bist, wirst Du sehr schnell mit den Anderen mithalten können. Ein erfahrener Trainer ist für Dich da, versorgt Dich mit allen Informationen und bringt Dich der Technik Schritt für Schritt näher.

 
Wie kann ich bei KALAH Magdeburg ein Probetraining besuchen?

Du kannst jederzeit ein kostenloses Probetraining absolvieren. Bitte melde Dich dazu 24h vorab bei uns telefonisch unter 0151/53113996 oder per E-Mail unter andre@kalah-magdeburg.de

 
Ist KALAH für Frauen geeignet?

NATÜRLICH!!! Frauen sind jederzeit herzlich Willkommen. Das System basiert auf wiederkehrenden Prinzipien. Wir zeigen, wie auch Du Dich als das vermeintlich „schwache Geschlecht“, effektiv mit KALAH verteidigen kannst.

 
Welche Zeit braucht es bis ich mich mit KALAH verteidigen kann?

Hier eine genaue Aussage zu tätigen wäre nicht seriös von uns. Durch jedes Training wirst Du besser.

 
Welche positiven Auswirkungen hat KALAH für mein Alltagsleben?

Neben der Fähigkeit sich selbst und andere zu verteidigen, wirst Du durch das Training körperlich fitter, lernst besser mit Stress und Konflikten umzugehen und steigerst Dein Selbstvertrauen (Mindset). Dieses Training verbessert die Chancen, während einer realen Attacke zu funktionieren, das gefürchtete „Einfrieren“ (Freeze) zu vermeiden, zu kämpfen und so zu überleben!

 
Wie erfahre ich Neuigkeiten, z. B. ob das Training ausfällt?

Kurzfristige Ausfälle oder Aktionen kommunizieren wir über unsere Social Media Seiten auf Facebook und Instagram. Wenn Du einen Vertrag abgeschlossen hast, wirst Du Teil in unserer internen WhatsApp-Gruppe.

 
Ist KALAH für jeden geeignet?

KALAH ist für Alle, die wirklich lernen wollen, sich und ihre Lieben zu schützen. Es dient nicht dem Aufbau Deiner Fitness. Es ist nicht dafür da, Dir ein gutes Gefühl zu geben, denn wenn Du einem echten Angriff ausgesetzt bist, wirst Du dich nicht wohl fühlen, selbst wenn Du „gewinnen“ solltest. Du wirst schockiert sein, Du wirst vielleicht in Panik geraten und Dein Leben wird sich danach komplett verändern. Wir möchten, dass die Leute das verstehen!

 
KALAH vs. KRAV MAGA

Um die Unterschiede von KALAH und Krav Maga zu verstehen, muss man sich die Anfänge von beiden anschauen. Mit Krav Maga wollte Imi Lichtenfeld ein intuitives und effektives System, gegen realistische Bedrohungen entwickeln. Seitdem hat sich Krav Maga weiterentwickelt und beinhaltet heute Bewegungen und Blöcke, die aus vielen Stilen, wie z.b Kampfkunst und Selbstverteidigungssystemen entwickelt wurden. Mittlerweile wird für ein unterhaltsames Training geworben, welches die Fitness fördert und ein Gürtelsystem wurde implementiert, um den Fortschritt zu verfolgen. Um es zu einem beliebten System zu formen, helfen sich die Trainingspartner gegenseitig, ihre Bewegungen zu perfektionieren und Selbstvertrauen zu gewinnen, verlieren jedoch den Blick für die Realität. Wir von Kalah Magdeburg versuchen, mit der Realität zu konkurrieren, denn die Realität ist uns immer zehn Schritte voraus. Wir müssen uns der Realität stellen. Wenn wir uns in einer Selbstverteidigungssituation befinden, haben wir bereits versagt, weil unser Bewusstsein heutzutage durch viele Reize abgelenkt ist. Wir müssen unsere Angst überwinden. Egal ob es sich um einen Messerangriff, Schusswaffenangriff oder Faustschlag handelt oder sogar jemand eine Frau vergewaltigen möchte. Das macht das Thema Selbstverteidigung so schwierig. Wir gehen in erster Linie vom Scheitern aus, kein Angreifer wird zu Dir kommen und sagen „Ich werde Dich mit einem Messer angreifen“ oder „Ich richte eine Waffe auf Dich“ oder „Ich werde Dich jetzt schlagen“. Wir werden immer von einem Angreifer überrascht und müssen von diesem Punkt an kämpfen.

 

Wie sportlich muss ich für KALAH sein?

Für unser Training brauchst Du keine speziellen Vorkenntnisse. Es gibt kein bestimmtes Fitnesslevel, somit kannst Du sofort beginnen. Dennoch ist das KALAH Combat System ein anspruchsvolles, aber sehr effektives Selbstverteidigungssystem, was nicht für Jeden geeignet ist. Nicht, weil es nicht Jeder erlernen kann, sondern weil nicht Jeder bereit ist, hart im Training angefasst zu werden.

 
Welche Ausrüstung benötige ich für das Training?

Zu Beginn benötigst Du außer Sportkleidung, etwas zum Trinken, ein Handtuch und Turnschuhe, keinerlei Ausrüstung. Bei regelmäßiger Teilnahme macht der Kauf einer Schutzausrüstung Sinn. Sprich uns gerne an, wir beraten Dich beim Kauf und vermitteln Dir unsere Partner, bei denen Du tolle Rabatte erhältst